Zähigkeitsmessung

Zaehigkeitsmessung (AMSLER Pendelschlagwerk Typ RKP 450)

AMSLER Pendelschlagwerk Typ RKP 450

Die Zähigkeit eines Werkstoffes wird im Kerbschlagbiegeversuch ermittelt. In einem Pendelschlagwerk wird eine Probe mit genormten Abmessungen durch den Pendelhammer deformiert bzw. zerschlagen. Die verbrauchte Arbeit wird als Differenz zwischen Fall- und Steigwinkel des Pendelhammers unter Berücksichtigung seiner Masse ermittelt und ist ein Maß für die Zähigkeit des Werkstoffes.

Technische Daten:

Max. Schlagarbeit: 450 Joule
Auftreffgeschwindigkeit: 5,23 m/ s
Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy (DIN 50115, ASTM E23, DIN EN 10045/2)
IZOD- Versuch (BS 131-1)
Optionen: Schlagzugversuch, Bruggerversuch, instrumentierter Schlagversuch